Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste in Frankreich: Wut auf die Elite

Sie lesen gerade:

Proteste in Frankreich: Wut auf die Elite

Proteste in Frankreich: Wut auf die Elite
Schriftgrösse Aa Aa

Auch in Lille, im Norden Frankreichs, protestieren die Gelbwesten. Manche von ihnen haben die Nacht in ihrem Protestcamp am Kreisverkehr am Rande der Stadt verbracht. Einer von ihnen erklärt:

"Die Gelbwesten repräsentieren das Volk - es wird eine Partei geben, da bin ich mir sicher. Man muss das Volk doch anhören. Es reicht, dass immer nur die von den Eliteschulen regieren; die nicht wissen, was wir, die normalen Menschen, fühlen.
Das Volk, das früh aufsteht und hart arbeitet. Oder Menschen mit Behinderung, denen man nicht hilft, die man alleine lässt. Mir reicht's. Was wir jetzt brauchen sind Repräsentanten, die in unserer Situation sind."

Unsere Korrespondentin Annelise Borges verbrachte die Nacht bei den Demonstranten in ihrem Protestcamp.

grab from report
Euronews-Reporterin Annelise Borges bei den Gelbwesten in Lille.grab from report

Der Protest offenbare Missstände, wie man sie auch aus anderen Ländern kennt:

"Diese Bewegung hat gezeigt, dass Frankreich nicht verschont wird von einem Phänomen, das man auch in anderen Ländern, wie Italien oder den Vereinigten Staaten, beobachten kann.
Wo sich die untere und mittlere Schicht zunehmend von der Globalisierung - mit ihren sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Gesellschaft - abgehängt fühlt.
Das sind die Menschen aus der Vorstädten und vom Land.Sie wollen endlich gesehen und gehört werden."

Obwohl viele Proteste am Wochenende in Gewalt ausgeartet sind, möchte die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, nicht, dass Demonstrationen in der Hauptstadt verboten werden.