EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Sex-Skandal erschüttert Afghanistan

Sex-Skandal erschüttert Afghanistan
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nationalspielerinnen sollen von Funktionären des nationalen Fußballverbandes sexuell missbraucht und körperlich misshandelt worden sein.

WERBUNG

Ein Sex-Skandal erschüttert Afghanistan. Nationalspielerinnen sollen von Funktionären des nationalen Fußballverbands sexuell missbraucht und körperlich misshandelt worden sein.

Der afghanische Präsident Aschraf Ghani hat eine Untersuchung eingeleitet:

"Wenn es irgendeine Art von Anschuldigung gibt, die die Menschen dazu bringt, die Teilnahme ihrer Söhne und Töchter am Sport infrage zu stellen, muss es umfassende Ermittlungen geben. Ich werde kein unmoralisches Verhalten tolerieren".

Nach Aussagen der ehemaligen Mannschaftsführerin des Frauennationalteams Khalida Popal, die nach Morddrohungen ins Exil ging, kam es im am Standort des Fußballverbands in Kabul zu sexuellen Übergriffen.

Dazu Sayed Alireza Aqazada, der Generalsekretär des afghanischen Fußballverbandes:

"Hinter diesen Vorwürfen stehen Menschen außerhalb Afghanistans. Sie wollen den afghanischen Fußballverband schwächen, insbesondere den Frauenfußball".

Nach Angaben der britischen Tageszeitung "The Guardian" kam es auch während eines Trainingscamps in Jordanien zu sexuellem Missbrauch.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Chaos im spanischen Frauenfußball hält an: Neue Trainerin nominiert streikende Spielerinnen

Rote Karte für Rubiales: Spaniens Nationalspieler verurteilen Verhalten von Verbandschef

2 Milliarden TV-Zuschauer! FIFA-Präsident Infantino: "Die Zukunft gehört dem Frauenfußball"