Eilmeldung

Eilmeldung

Bayern: Statt Hummels ein Weltmeister für 80 Mio. Euro?

Bayern: Statt Hummels ein Weltmeister für 80 Mio. Euro?
@ Copyright :
REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa

Der FC Bayern sucht den Weg aus der Krise. Wer kommt? Und muss Mats Hummels gehen, wenn ein teurer Weltmeister eingekauft wird? Die Gerüchteküche brodelt - nicht nur in München.

Ein Transfer des französischen Weltmeisters Lucas Hernández von Atlético Madrid nach München gilt als eine Option. "Ich kann weder dementieren noch bestätigen. Wir sind in der Überlegungsphase. Jetzt warten wir mal ab, ob wir am Ende des Tages im Januar was machen", sagte der Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 1:0 (0:0) im letzten Heimspiel des Fußball-Jahres gegen RB Leipzig. "Ich dementiere nicht, ich kann's auch noch nicht bestätigen. Bestätigen kann man's erst, wenn was fix ist. Das ist es aber noch nicht."

Auf die Frage, ob es bei Hernández um die Frage gehe, ob der 22 Jahre alte Linksverteidiger im Winter oder Sommer komme, antwortete der Rummenigge: "Das ist eine Grundsatzfrage, was wir machen. Jetzt warten wir mal ab. In Spanien ist ja bekannt, dass es immer eine Ausstiegsklausel zu allen Zeitpunkten, zu jedem Transferfenster gibt. Das ist in dem Fall sicher ein Vorteil."

Ablösesumme: 80 Millionen Euro

Die spanische Sportzeitung «Marca» hatte berichtet, Hernández solle für eine Ablöse von angeblich 80 Millionen Euro im Winter zum FC Bayern wechseln. Atléticos Sportdirektor Andrea Berta wies den «Marca»-Bericht bei Sport1 indes zurück. Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic bezeichnete die Personalie als Gerücht. Bayern-Coach Niko Kovac sagte: «Wir können jetzt nicht über Transferpolitik reden. Wir haben ein wichtiges Spiel und das wollen wir gewinnen. Und danach werden wir schauen, was in der Zukunft passiert.»

Die Spekulation um einen Abschied von Innenverteidiger Mats Hummels im Winter wies Rummenigge zurück: "Ich hatte mit Mats ein Gespräch vor ein paar Tagen. Das ist nicht der Fall, Mats wird gesichert in der Rückrunde bei uns spielen.»"Die «Bild» hatte berichtet, dass Hummels die Münchner in der Winterpause nach England verlassen könnte.

Offenbar hat Hummels Manager schon Gespräche in London geführt.

Atletico Madrid veröffentlichte eine Mitteilung - auch auf Englisch -, dass Hernandez den Club nicht verlassen wolle.

Weiterhin spekuliert wird auch über einen Nachfolger von Coach Niko Kovac - einer der möglichen Wunschkandidaten ist Ex-Real-Trainer Zinedine Zidane.