EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Italien: Busstreik in Rom legt den Verkehr lahm

Grab from report
Grab from report
Copyright 
Von Anne Fleischmann
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Rom haben Busunternehmer gegen eine Neuregelung protestiert, die ihnen den Zugang zum Zentrum der Stadt erschwert. Sie parkten ihre Busse auf der Piazza Venezia.

WERBUNG

Mehr als 100 Touristenbusse haben das Zentrum Roms blockiert und so für Chaos im Stadtinneren gesorgt.

Busunternehmer protestierten gegen eine Neuregelung, die den Touristenbussen ab dem 1. Januar die Zufahrt zum historischen Stadtkern fast unmöglich macht. Bussen mit den Schadstoffklassen E1, 2 und 3 ist der Zugang verboten, für die Schadstoffklasse E4 benötigt man teure Genehmigungen. Unternehmer befürchten, dass sich dann das Geschäft nicht mehr lohnt.

Die Fahrer parkten aus Protest ihre Busse auf der Piazza Venezia am Fuß des Kapitols und brachten den Verkehr dort zum Erliegen.

Die Bürgermeisterin der Stadt Rom, Virginia Raggi, verlangte den Stopp des Protests. Es wäre inakzeptabel, dass Rom von Touristenbussen in Schach gehalten werde. An der Neuregelung würde nicht gerüttelt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Budapest: 2. Demonstration gegen neues Arbeitsgesetz

Pro und Contra Brexit: Demonstrationen in Großbritannien

Lichterfest in Brixen: 36 Installationen des Water Light Festival machen auf Klimawandel aufmerksam