Eilmeldung

Russland verlegt über 1 Dutzend Kampfjets auf die Krim

Russland verlegt über 1 Dutzend Kampfjets auf die Krim
Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als ein Dutzend russischer Kampfflugzeuge des Typs SU-27 und SU-30 sind am Samstag auf der Krim eingetroffen. Damit verstärkt der Kreml seine Luftwaffe auf der annektierten Halbinsel, und das inmitten der wachsenden Konflikte mit der Ukraine.

Vor knapp einem Monat hatte Russland drei ukrainische Schiffe mitsamt Besatzung beschlagnahmt - woraufhin sich beide Seiten die Schuld für den Vorfall gaben. Laut dem russischen Außenministerium wolle die Ukraine noch vor Ende des Jahres eine "Provokation" auf der Krim vorbereiten.

London unterstützt Kiew mit Marineschiff

Am Freitag (21.12.) hatte der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson die ukrainische Hafenstadt Odessa besucht, um Kiew seine Unterstützung zuzusagen, und zwar in Form eines Schiffes der Royal Navy. Das Schwarze Meer gehöre nicht zu Russland, so Williamson.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.