Eilmeldung

Eurofighter fangen russische Militärflugzeuge im Baltikum ab

Eurofighter fangen russische Militärflugzeuge im Baltikum ab
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der NATO-Mission zur Luftraumüberwachung über den baltischen Staaten Estland, Litauen und Lettland haben Kampfflugzeuge der britischen Royal Air Force gleich zweimal russische Militärflugzeuge abgefangen. Damit stieg die Zahl der Einsätze auf acht seit Beginn der Misson Anfang Mai.

Bei dem jüngsten Zwischenfall handelte es sich um einen Kampfjet vom Typ Suchoi Su-30, der von einem militärischen Transportflugzeug Iljuschin Il-76 begleitet wurde und sich dem estnischen und finnischen Luftraum nährte. Die Eurofighter Typhoon begleiteten die russischen Maschinen für 15 Minuten und übergaben dann die Kontrolle an Finnland.

Russlands Verteidigungsministerium erklärte, dass die Maschinen die NATO-Militärübungen im Baltikum überwachen würden.

Die EU-Staaten Estland, Lettland und Litauen haben keine eigenen Kampfjets. Deshalb sichern die Verbündeten im Zuge des "Nato Air Policing Baltikum" im regelmäßigen Wechsel den baltischen Luftraum.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.