Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Taliban verhandeln in Moskau mit afghanischer Opposition

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Taliban verhandeln in Moskau mit afghanischer Opposition

Im Ringen um Frieden in Afghanistan suchen Vertreter der radikalislamischen Taliban und Oppositionspolitiker aus dem kriegszerrissenen Land in Moskau nach einer Annäherung.

100 Teilnehmer sind in der russischen Hauptstadt für eine zweitägige Konferenz zusammengekommen. Auch Ex-Präsident Hamid Karsai reiste an.

Die Regierung in Kabul ist nicht vertreten. Die Taliban, die mit zehn Vertretern dabei sind, lehnen nach wie vor Gespräche mit der afghanischen Regierung ab.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow bezeichnete das Treffen als nützlich und begrüßte die Unterredung. Russland beteiligt sich aber nicht direkt an den Verhandlungen.

Die Taliban greifen fast täglich Kontrollposten und Stützpunkte der afghanischen Sicherheitskräfte an.

Nach Militärangaben beherrscht die Regierung inzwischen nur noch wenig mehr als die Hälfte des Landes. Weitere rund 30 Prozent sind umkämpft.