Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Wow" - Greta Thunberg (16) ist "Frau des Jahres"

"Wow" - Greta Thunberg (16) ist "Frau des Jahres"
Copyright
REUTERS/Morris Mac Matzen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

"Wow, das ist unglaublich! Das ist sehr überwältigend und schwer zu glauben. Das ist Bestätigung dafür, dass das, was ich versuche, einen Unterschied macht. Und dass ich so jung bin, ist auch lustig, ich bin ja auch noch ein Kind."

Das war die erste Reaktion der 16 Jahre alten Umweltaktiviistin Greta Thunberg, als sie erfuhr, dass die schwedischen Zeitungen "Aftonbladet" und "Espressen" sie zur "Frau des Jahres" gekürt haben.

In einer Umfrage des Instituts Inizio im Auftrag der Zeitung "Aftonbladet" setzte sich Greta Thunberg knapp gegen die Parteichefin der Christdemokraten, Ebba Busch Thor, durch. In die Top Ten schafften es auch die Ex-Vorsitzende der Schwedischen Akademie, Sara Danius, sowie Kronprinzessin Victoria. Auf die Frage "Welche schwedische Frau hat Ihrer Meinung nach während der vergangenen zwölf Monate einen besonders positiven Einfluss gehabt?" antworteten manche der knapp 1.000 Befragten auch "meine Lebensgefährtin" oder "Mama".1.

Anfang März hatte Greta Thunberg zusammen mit etwa 4.000 Schûlerinnen und Schülern in Hamburg für mehr Klimaschutz demonstriert. In Stockholm protestiert die 16-Jährige schon seit August 2018 jeden Freitag statt in die Schule zu gehen und hat damit die Bewegung "Fridays for Future" ins Leben gerufen.