Eilmeldung

Eilmeldung

Sänger Al Bano (75) wütend: "wie ein Terrorist behandelt"

Sänger Al Bano (75) wütend: "wie ein Terrorist behandelt"
@ Copyright :
EliaMuglia3218, Wikimedia Commons
Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Schlagerstar Al Bano (75) ist einer der neuen Namen auf der Liste derer, die die nationale Sicherheit der Ukraine bedrohen. Al Bano - geboren als Albano Carrisi - versteht überhaupt nicht, wie sein Name auf die Liste des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes kommen konnte. Al Bano ist auf der Liste als Nummer 48 aufgeführt: Карріззі Альбано (з 06.03.2019).

"Nie eine Waffe besessen"

Gegenüber der italienischen Agentur Agi erklärte der Sänger: "Ich habe nie ein Wort gegen die Ukraine gesagt. Es ist inakzeptabel, dass ich, der ich immer den Frieden gesucht habe, jetzt wie ein Terrorist behandelt werde. Ich habe noch nie eine Waffe besessen, nicht einmal im übertragenen Sinn. Ich werde sofort den Botschafter und dann das ukrainische Kulturministerium anrufen. Ich möchte verstehen, wie mein Name auf die Liste kam. Als ich davon hörte, dachte ich an einen Witz oder eine Verwechslung von Personen."

"Die Krim ist russisch"

Al Bano hatte allerdings erklärt, die Krim sei russisch, wie Istrien italienisch sei.

Istrien ist heute zwischen Kroatien, Slowenien und Italien geteilt.

Und 2014 hatte der Sänger in einem Interview mit "Corriere della Sera" gesagt: "Ich glaube, Putin hat Recht. Dieser Teil der Ukraine war Russland und es ist Russland. Wusstest du, dass Chruschtschow auch Ukrainer war? Separatisten kämpfen darum, Russen zu bleiben. Es ist wie in Istrien: Wir alle wissen, dass es italienisch ist, obwohl wir die Diktate der Supermächte akzeptiert haben."

Tatsächlich ist die Liste der Personen, die der Inlandsgeheimdienst der Ukraine als Sicherheitsrisiko betrachtet lang. Neben russischen Künstlern stehen darauf seit 2015 Arnold Schwarzenegger und, George Clooney, aber auch Martin Gore von Depeche Mode und Klaus Meine von den Scorpions.