Erste Prognosen nach Stichwahl: Favoritin Čaputová vorn

Erste Prognosen nach Stichwahl: Favoritin Čaputová vorn
Copyright REUTERS/David W
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ersten Prognosen zufolge kommt Zuzana Čaputová auf knapp 60% und dürfte somit als erste Frau Präsidentin ihres Landes werden.

Zuzana Čaputová hat ersten inoffiziellen Prognosen zufolge die Wahl um das Präsidentenamt in der Slowakei gewonnen. Nachwahlbefragungen zufolge kommt die liberale Bürgeranwältin bei der Stichwahl an diesem Sonntag demnach auf 60,5 Prozent der Stimmen, ihr Konkurrent, der von den regierenden Sozialdemokraten nominierte Vizepräsident der EU-Kommission Maroš Šefčovič auf 39,5 Prozent.

WERBUNG

Das offizielle Endergebnis soll an diesem Sonntagmittag bekannt gegeben werden, doch scheint schon jetzt klar, dass Čaputová als erste Frau Präsidentin ihres Landes wird.

REUTERS/ DAVID W CERNY

Die ehemalige Umweltaktivistin galt in den Umfragen als Favoritin. Schon im ersten Wahlgang am 16. März errang die Proeuropäerin mit fast 41 Prozent einen deutlichen Vorsprung auf den 52-jährigen Diplomaten, der mit nicht ganz 19 Prozent Zweiter wurde.

Čaputová gilt vielen als Hoffnungsträgerin. Wahlkampf und Präsidentschaftswahl wurden von dem noch nicht vollständig aufgeklärten Mord am Investigativjournalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten vor einem Jahr überschattet .

Der parteilose Amtsinhaber Andrej Kiska hatte sich nicht nochmal zur Wahl gestellt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Liberale Zuzana Čaputová (45) bald Präsidentin?

Allianz vor Europawahl: Le Pen und Salvini bekräftigen Zusammenarbeit

AfD-Spitzenkandidat für Europawahl 2024 ist Höcke-Freund Maximilian Krah