Eilmeldung

"Erschütternd": Katie Holmes (40) über Flüchtlingslager Moria

"Erschütternd": Katie Holmes (40) über Flüchtlingslager Moria
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Einen ganz persönlichen Einblick in die Zustände im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos gewährt US-Schauspielerin Katie Holmes auf ihrem Instagram Account.

Gemeinsam mit ihrer 12-jährigen Tochter Suri hat sie eine Woche in dem Camp verbracht, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Ein erschütterndes Erlebnis, sagt Holmes. "Ich bin nach Moria gegangen und es hat mir die Augen geöffnet: das Camp wurde für 3000 Flüchtlinge gebaut, heute sind es rund 8000. Es war furchtbar mit anzusehen."

View this post on Instagram

#moriarefugeecamp ❤️❤️❤️❤️❤️

A post shared by Katie Holmes (@katieholmes212) on

View this post on Instagram

#moriarefugeecamp

A post shared by Katie Holmes (@katieholmes212) on

"Es ist wichtig daran zu erinnern, dass es in unserer Verantwortung steht, alles Erdenkliche zu tun, um den Menschen zu helfen, sei e in der Suppenküche oder mit anderen Dingen, um den Menschen unter die Arme zu greifen.

Katie Holmes und ihre Tochter hatten während ihres Aufenthalts an verschiedenen Projekten mit Frauen und Kindern teilgenommen. Sie sei so dankbar für diese Erfahrung und die Begegnung mit diesen beeindruckenden Frauen, schrieb der Filmstar auf Instagram.

In den Medien wird spekuliert, ob Holmes womöglich an einem Dokumentarfilm über die Situation der Flüchtlinge auf den griechischen Inseln arbeitet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.