Eilmeldung

Eilmeldung

Panzer und Militärfahrzeuge ziehen durch Moskau

Panzer und Militärfahrzeuge ziehen durch Moskau
Schriftgrösse Aa Aa

In Moskau sind Panzer und andere Militärfahrzeuge durch die Stadt gezogen. Denn Russland bereitet sich auf die jährliche Parade zum Siegestag des Zweiten Weltkriegs vor. Am 9. Mai stellt das Land auf dem Roten Platz seine militärische Stärke zur Schau.

Einheimische und Touristen konnten unter anderem schon jetzt einen Blick auf Lastwagen mit thermonuklearen Raketensystemen werfen.

"Wir fühlen uns geschützt. Die Fahrzeuge sind sehr modern, sie sind leistungsstark. Da bekommt man Respekt vor seinem Vaterland", sagte eine Passantin.

"Die Zukunft gehört uns. Wir müssen nicht zittern. Es ist ein Kräftegleichgewicht. Niemand wird uns etwas antun, weder die großen noch die kleinen Länder", fand ein Kriegsveteran.

Die Mehrheit der Russen sieht die Parade als Beweis für die Stärke und Fähigkeit Russlands, sein Volk zu verteidigen.

Das Ereignis wird auch im Fernsehen übertragen.

"Du kannst am 9. Mai nicht einmal hier in die Nähe kommen. Gewöhnliche Menschen kommen nicht durch. Sie zeigen es für die Regierungschefs von Nordkorea und China im Fernsehen. Gewöhnliche Menschen brauchen das nicht", erzählte ein Moskauer.

Es wird erwartet, dass über 130 Militärfahrzeuge, 13.000 Militärs und mehr als 70 Jets und Hubschrauber Teil der Militärparade sein werden.