Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Umfrage: Mehr Wähler für Brexit-Partei als für Labour und Tories zusammen

Nigel Farage hält ein Schild: "change politics for good"
Nigel Farage hält ein Schild: "change politics for good" -
Copyright
REUTERS/Scott Heppell
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Konservative Partei könnte bei den Europawahlen Ende Mai von den Wählern hart abgestraft werden.

Das geht aus einer jüngsten Umfrage hervor. Demnach würde die Brexit-Partei von Nigel Farage mehr Stimmen bekommen als die Partei von Premierministerin Theresa May und die oppositionelle Labour-Partei zusammen.

Im Auftrag der britischen Zeitung "The Observer" führte das Meinungsforschungsinstitut Opinium die Erhebung durch, nach der sich 34% der Wähler für die erst im Januar dieses Jahres gegründete Brexit-Partei entscheiden würden. Die konservativen Tories würden mit 11% nur auf Platz vier landen.

Brexit-Partei-Chef Farage: "Sie werden Ihr blaues Wunder erleben"

Ex-Ukip-Chef Farage führt den Absturz der traditionellen Parteien auf einen Vertrauensbruch zwischen Bevölkerung und Politikern zurück: "Und hier stehen wir jetzt, fast drei Jahre nach dem Referendum gab es noch keinen Brexit. Und ehrlich gesagt, mit dieser Regierung und diesem Parlament besteht keine Aussicht, dass diese Parteien einen sauberen Brexit durchsetzen."

Weniger als zwei Wochen zur Wahl liegen die Nerven blank. So schimpfte Farage im Gespräch mit dem BBC-Moderator Andrew Marr: "In meinem ganzen Leben habe ich noch nie ein so lächerliches Interview erlebt. Sie sind nicht bereit, darüber zu sprechen, was heutzutage in diesem Land vor sich geht. Sie verdrängen die Realität, die BBC tut es, die Tories und Labour-Partei tun es. Sie werden Ihr blaues Wunder erleben."

Ex-Premier Blair: Farage vs. Anti-Brexit-Parteien

Bildungsminister Damian Hinds vergleicht die Europawahlen mit einem zweiten Referendum.

Ex-Premier Tony Blair ruft verärgerte Labour-Anhänger auf, eine Partei zu wählen, die sich "eindeutig" für den Verbleib in der EU ausspricht: "Was entscheidend sein wird, ist, dass es am Ende dieser Wahl eine Gegenüberstellung geben wird. Auf der einen Seite werden Herr Farage und seine Gefährten wie Boris Johnson in der Konservativen Partei stehen und auf der anderen Seite werden diejenigen stehen, die dagegen sind, anti-Farage, anti-Brexit."

Die Briten wählen am 23. Mai ihre 73 Vertreter für das Europäische Parlament.