EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Premierministerin Theresa May plant neues Brexit-Votum

Premierministerin Theresa May plant neues Brexit-Votum
Copyright Arno MikkorArno Mikkor
Copyright Arno Mikkor
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die britische Premierministerin Theresa May will ihren Brexit-Deal über einen Umweg erneut ins Parlament bringen. Das Gesetz zum EU-Austrittsabkommen soll in der ersten Juni-Woche ins Parlament eingebracht werden.

WERBUNG

Die britische Premierministerin Theresa May will ihren Brexit-Deal über einen Umweg erneut ins Parlament bringen.

Das Gesetz zum EU-Austrittsabkommen soll in der ersten Juni-Woche ins Parlament eingebracht werden, um den EU-Austritt noch vor der Sommerpause des Parlaments Ende Juli zu vollziehen.

Dabei setzt die Regierungschefin auf die Hilfe der Opposition. May hat sich mit Labour-Chef Jeremy Corbyn getroffen.

Die Gespräche zwischen Regierung und Opposition sollen fortgesetzt werden, um für das Austrittsabkommen eine stabile Mehrheit im Parlament zu bekommen.

May ist mit ihrem mit Brüssel ausgehandelten Brexit-Deal bisher drei Mal im Unterhaus gescheitert.

Das Gesetz zum EU-Austrittsabkommen ist notwendig, um das Abkommen nach britischem Recht wirksam zu machen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

May stimmt zu, Zeitplan für ihren Rücktritt festzulegen

May kämpft mit Widerstand von allen Seiten

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten