Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Danke, Papa! Immer mehr Väter beziehen Elterngeld

Danke, Papa! Immer mehr Väter beziehen Elterngeld
Schriftgrösse Aa Aa

24 Prozent - das ist die Zahl der Woche des Statistischen Bundesamts, pünktlich zum Vatertag. Knapp ein Viertel aller Elterngeld-Bezieher 2018 waren Väter.

Genauer gesagt waren es 433.000 Väter, das sind 27.000 mehr als 2017. Und: es werden von Jahr zu Jahr mehr.

Insgesamt nehmen Männer eine immer aktivere Rolle in der Familie ein. Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge widmeten Väter 1997 rund 17 Stunden pro Woche der Kinderbetreuung. 2017 waren 26 Stunden. Besonders Männer mit Kindern unter drei Jahren legen viel Wert auf Zeit mit ihrem Nachwuchs und kommen auf 29 Stunden je Woche.

Dennoch übernehmen Mütter bei der Kinderbetreuung immer noch den Löwenanteil: Im Schnitt betreuen sie die Kinder 64 Stunden in der Woche.

Zurück zum Elterngeld: Die Bezugsdauer der Väter lag im Schnitt bei 3,8 Monaten und damit deutlich unter der von Müttern. Diese nahmen das Elterngeld durchschnittlich für 14,2 Monate in Anspruch.

Das dürfte vor allem an den Gehaltsunterschieden zwischen Männern und Frauen liegen: Väter haben im Durchschnitt höhere Erwerbseinkommen.

Deswegen die Forderung einiger Mütter und Väter: volles Gehalt auch während der Elternzeit. Denn schließlich sei das ein wahrer Vollzeitjob 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.