Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Polizisten im Visier: Bombenanschlag in Nordirland

Polizisten im Visier: Bombenanschlag in Nordirland
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Republikanische Dissidenten haben bei einem Anschlag in Nordirland offenbar versucht, mehrere Polizisten zu töten.

Gegen Mitternacht war in der Stadt Craigavon ein lauter Knall zu hören. Kurze Zeit später fanden die Beamten einen Sprengsatz.

"Wir sind der Meinung, dass der Sprengsatz voll funktionsfähig war und dass das ein eindeutiger Versuch republikanischer Dissidenten war, Polizisten zu töten", sagte Peter Farrar, Hauptkommissar bei der nordirischen Polizei.

Polizeistreife verfehlt

Nach dem Knall hatte eine in Belfast ansässige Zeitungsredaktion einen Anruf erhalten. Der Anrufer sagte, ein Sprengsatz, der für eine Polizeistreife bestimmt war, verfehlte sein Ziel.

Mehrere Häuser waren evakuiert worden. 20 Menschen - darunter ein 80-Jähriger - mussten mitten in der Nacht ihr Zuhause verlassen.