Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Mindestens 18 Tote: Flugzeug der Luftwaffe stürzt in Wohngebiet

Mindestens 18 Tote: Flugzeug der Luftwaffe stürzt in Wohngebiet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Beim Absturz eines Militärflugzeugs in der pakistanischen Stadt Rawalpindi sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen - rund ein Dutzend wurde verletzt. Der Großteil der Opfer sind Zivilisten, die sich am Boden aufgehalten hatten.

Die Maschine der pakistanischen Luftwaffe war auf einem Übungsflug und stürzte in ein Wohngebiet am Rande der Stadt. Fünf Häuser gingen in Flammen auf. Die Unglücksursache ist noch unklar.

Der Premierminister Pakistans Imran Khan bekundete sein Beileid auf Twitter. Er schrieb, er werde für die schnelle Genesung der Verletzten beten.

Immer wieder kommt es in dem Land zu Flugzeug- und Helikopter-Abstürzen der Luftwaffe. Erst im Januar wurde dabei ein Kampfjet-Pilot in der westliche Provinz Baluchistan getötet.