Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

US-Rapper A$ap Rocky nach Schlägerei in Schweden auf freiem Fuß

US-Rapper A$ap Rocky nach Schlägerei in Schweden auf freiem Fuß
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehreren Wochen in schwedischer Untersuchungshaft sind der US-Rapper A$ap Rocky – bürgerlich Rakim Mayers - und zwei Mitangeklagte freigelassen worden, so Medien (Schwedisches Fernsehen "SVT"). Am Ende des dritten Verhandlungstages vor dem Stockholmer Bezirksgericht entschied der Richter, dass die drei Amerikaner bis zur Urteilsverkündung auf freien Fuß gesetzt werden. Das Urteil soll am 14. August fallen.

Danke von ganzem Herzen an alle meine Fans, Freunde und Unterstützer. Ich kann gar nicht sagen, wie dankbar ich bin. Das war eine demütigende Erfahrung. Dank an das Gericht, dass es mir, Bladi und Thoto erlaubt, zu den Familien und Freunden zurückzukehren

US-Präsident Donald Trump hatte sich für die Freilassung des 30-Jährigen eingesetzt und twitterte: «A$ap Rocky aus dem Gefängnis entlassen und auf dem Weg nach Hause in die Vereinigten Staaten.» In Anspielung auf den Namen des Rappers - die Abkürzung ASAP steht im Englischen für «as soon as possible» - schrieb Trump weiter: «Komm so schnell wie möglich nach Hause.»

Trump hatte zuvor die schwedische Regierung wegen des Falles kritisiert. Er sei "sehr enttäuscht" von Ministerpräsident Stefan Löfven wegen dessen Handlungsunfähigkeit, so Trump auf Twitter. "Schweden hat unsere afroamerikanische Gemeinschaft in den Vereinigten Staaten im Stich gelassen".

SCHLÄGEREI IN STOCKHOLM

Im Juli 2019 war Mayers in Stockholm nach einer Schlägerei am 30. Juni 2019 wegen des Vorwurfs der schweren Körperverletzung vorläufig festgenommen worden. Seine laufende Europatournee wurde abgesagt. Die Anklage lautete auf Körperverletzung. Die Männer hatten eingeräumt, Ende Juni im Stockholmer Zentrum einen 19-Jährigen geschlagen und getreten zu haben. Sie hätten sich bedroht gefühlt und aus Notwehr gehandelt.

su mit dpa

A$ap-Rocky-Fans vor dem Gericht