Verwirrung am Flughafen Heathrow: Streik aufgeschoben

Archivbild Flughafen Heathrow
Archivbild Flughafen Heathrow Copyright REUTERS/Luke MacGregor/File Photo
Von Christoph Wiesel
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eigentlich sollte in Heathrow an diesem Montag nur jeder siebte Flieger in die Luft gehen. Weil Flughafenarbeiter ihren Streik jedoch kurzfristig abgesagt haben, können viele der annullierten Flüge nun doch starten.

WERBUNG

Große Verwirrung zum Wochenstart am Flughafen Heathrow: Eigentlich sollte hier an diesem Montag nur jeder siebte Flieger in die Luft gehen, denn Flughafenarbeiter hatten einen großangelegten Streik angekündigt. Weil dieser Streik aber kurzfristig abgesagt wurde, können viele der annullierten Flüge nun doch starten.

Unter anderem British Airways und Air Canada teilten mit, man wolle eigentlich gestrichene Flüge durchführen. Die Fluggesellschaft Virgin Atlantic will dagegen bei ihrem Ausweichplan bleiben, Heathrow-Flüge am Montag von Gatwick aus starten zu lassen.

Die Flughafenarbeiter in Heathrow fordern eine bessere Bezahlung. Ihre Gewerkschaft will weitere Gespräche mit der Flughafenleitung führen. Bereits für diesen Dienstag sind aber erneut Arbeitsniederlegungen geplant.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Piloten-Streik bei British Airways: 1700 Flüge gestrichen

Wie sich der Nahostkrieg auf Schüler an britischen Schulen auswirkt

Großbritannien verbietet Partydroge Lachgas