Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

37 Menschen in Bus festgehalten: Scharfschütze erschießt Geiselnehmer

37 Menschen in Bus festgehalten: Scharfschütze erschießt Geiselnehmer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der brasilianischen Millionenstadt Rio de Janeiro hat ein Elite-Scharfschütze einen Mann erschossen, der zuvor einen Bus in seine Gewalt gebracht hatte.

Laut lokalen Medien soll er 37 Menschen als Geiseln gehalten haben. Außerdem hatte er offenbar gedroht, den Bus in Brand zu setzen. Ein Passagier berichtete, dass der Täter mit einer Pistole und einem Messer bewaffnet gewesen war.

Der Mann hatte auf einer stark befahrenen Brücke die Kontrolle über den Pendlerbus übernommen. Stundenlang verhandelte die Polizei mit ihm. Dem brasilianischen Nachrichtenportal G1 zufolge schoss der Schütze, als der Täter den Bus kurz verlassen hatte. Die Gründe für sein Handeln sind bislang unklar.

Der Gouverneur des Bundesstaats Rio de Janeiro, Wilson Witzel, gratulierte der Polizei zu ihrer vorbildlichen Leistung. Gleichzeitig bedauerte er den Tod des Entführers. Alle Geiseln blieben unversehrt.