Eilmeldung
This content is not available in your region

Einbrecher stehlen Toilette aus 18-karätigem Gold im Wert von mehr als 5 Millionen Dollar

euronews_icons_loading
Einbrecher stehlen Toilette aus 18-karätigem Gold im Wert von mehr als 5 Millionen Dollar
Copyright  Reuters
Schriftgrösse Aa Aa

Einbrecher haben eine voll funktionsfähige Toilette aus 18-karätigem Gold aus dem britischen Blenheim Palace gestohlen. Sie war dort als Kunstausstellung installiert, teilte die Polizei am Samstag mit.

Die Toilette mit dem Namen "America" hat einen Wert von mehr als 5 Millionen Dollar und war Teil einer Ausstellung des italienischen Konzeptkünstlers Maurizio Cattelan, die vor zwei Tagen im Herrenhaus 60 Meilen westlich von London eröffnet wurde.

Die Diebe kamen mit mindestens zwei Fahrzeugen und brachen in den Palast - den Geburtsort Winston Churchills - ein. Sie entfernten die Toilette einige Zeit vor 5 Uhr morgens Ortszeit, was zu erheblichen Schäden und Überschwemmungen führte, sagte die Thames Valley Police. Beamte verhafteten einen 66-jährigen Mann im Zusammenhang mit dem Diebstahl, konnten die Toilette jedoch nicht sicherstellen.

Das Schloss Blenheim schrieb auf Twitter, es sei traurig über den Verlust des "kostbaren" Kunstwerks. Der Rest der Ausstellung werde am Sonntag wiedereröffnet.

Zudem bat der Blenheim Palace Augenzeugen um Hilfe. Wer etwas gesehen hat, soll demnach die Thames Valley Police kontaktieren.

Die Toilette war zuvor in einer Kabine des New Yorker Guggenheim Museums ausgestellt, wo sie von mehr als 100.000 Besuchern genutzt werden konnte. Damals berichtete die Washington Post, dass Präsident Donald Trump ein Angebot des Museums ablehnte, die Toilette vorübergehend für seinen persönlichen Gebrauch im Weißen Haus zu installieren.