Eilmeldung

Absturzgefahr: Dänischer Leuchtturm muss 70 Meter umziehen

Absturzgefahr: Dänischer Leuchtturm muss 70 Meter umziehen
Copyright
EBU
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Er ist eine Touristenattraktion für Besucher in Dänemarks Westen. Der Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr. Nun ist sein Fortbestehen durch Erosion und Wanderdünen bedroht - er steht bei Lønstrup in der Gemeinde Hjørring, nur wenige Meter vom Meer entfernt, an einer steilen Klippe.

Aus diesem Grund haben die Behörden beschlossen, dass der Turm umziehen muss. Die Planung für den Umzug dauerten anderthalb Jahre - in den letzten zehn Wochen arbeiteten die Ingenieure auf Hochtouren daran, wie man den fast 1.000 Tonnen schweren Leuchtturm in einem Stück umziehen kann.

Ein ausgeklügeltes Schienensystem und eine Art Inline-Skates soll das Unterfangen möglich machen: insgesamt muss der Leuchtturm 70 Meter weiter ziehen, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 8 Metern pro Stunde.

Die Stadt Hjørring erwartet, dass 25.000 Touristen dem Spektakel beiwohnen werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.