Eilmeldung

no comment

Buschfeuer wüten in Australien

Dutzende Buschfeuer bedrohen große Gebiete im Osten Australiens. In den Bundesstaaten New South Wales und Queensland wüteten am Freitag zeitweise mehr als 140 Brände, wie die Behörden mitteilten.

Die Feuerwehr von New South Wales vermeldete 15 Brandherde der höchsten Warnstufe. Man habe noch nie gleichzeitig so viele Brände dieses Ausmaßes gesehen, sagte der Chef der Feuerwehr des Bundesstaats, Shane Fitzsimmons. Mehr als 1000 Helfer, 250 Löschfahrzeuge und mehr als 20 Flugzeuge seien im Einsatz.

Rund rund 3700 Quadratkilometer an Fläche in dem Bundesstaat stehen derzeit in Flammen. In Queensland loderten am Freitag zeitweise mehr als 50 Brände, davon ein halbes Dutzend auf der höchsten Warnstufe.

Angeheizt wurden einige Brandherde teils durch Windböen und hohe Temperaturen. Laut Wetterdienst soll der Samstag kühlere Winde bringen. Man erwarte aber keinen Regen in den betroffenen Gebieten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.