Eilmeldung

Arsene Wenger wird FIFA-Direktor

Arsene Wenger wird FIFA-Direktor
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Arsène Wenger hat einen neuen Job gefunden. Der 70 Jahre alte Franzose, der kurzzeitig auch als neuer Trainer bei Bayern München gehandelt wurde, wird "Direktor für globale Fußballförderung bei der FIFA.

Wenger, der beim FC Arsenal in London als Trainer eine Ära geprägt hat, war zuletzt als TV-Experte im Einsatz. FIFA-Präsident Gianni Infantino lobte den Elsässer als eine der renommiertesten Persönlichkeiten im Fußball.

In der vergangenen Woche war es zwischen der Trainer-Legende und Karl-Heinz Rummenigge zu Mißverstandnissen gekommen. Der Bayern-Boss bestätigte, dass es dabei um ein Engagement in München ging und er von Wenger angerufen wurde.

Wenger betonte, nicht er habe sich in München angeboten, sondern er sei von Rummenigge angerufen worden.

Wenger wird künftig für das Wachstum und die Entwicklung des Fußballs rund um den Globus verantwortlich sein. Darüber hinaus wird er der führende Ansprechpartner zu technischen Fragen sein und auch über mögliche Änderungen der Spielregeln mitentscheiden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.