Eilmeldung

no comment

137 km/h: "Jet-Suit"-Pilot pulverisiert eigenen Geschwindigkeitsrekord

Der "Jet-Suit"-Pilot Richard Browning hat in Brighton seinen eigenen Geschwindigkeits-Weltrekord gebrochen. Unter schwierigen Wetterbedingungen flog der Erfinder mit knapp 137 km/h in einem körpergesteuerten Anzug mit Strahltriebwerk einen Pier entlang. Ein Verantwortlicher von "Guiness World Records" beobachtete die Aktion und bestätigte den Rekord.

2017 kam Browning bei einem Versuch in der englischen Stadt Reading auf gut 51 km/h. Er entwickelt seine "Jet Suits" selbst und stellt sie auch her.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.