Eilmeldung
euronews_icons_loading
137 km/h: "Jet-Suit"-Pilot pulverisiert eigenen Geschwindigkeitsrekord

Der "Jet-Suit"-Pilot Richard Browning hat in Brighton seinen eigenen Geschwindigkeits-Weltrekord gebrochen. Unter schwierigen Wetterbedingungen flog der Erfinder mit knapp 137 km/h in einem körpergesteuerten Anzug mit Strahltriebwerk einen Pier entlang. Ein Verantwortlicher von "Guiness World Records" beobachtete die Aktion und bestätigte den Rekord.

2017 kam Browning bei einem Versuch in der englischen Stadt Reading auf gut 51 km/h. Er entwickelt seine "Jet Suits" selbst und stellt sie auch her.