Eilmeldung
This content is not available in your region

Erste Frau zur Präsidentin Griechenlands gewählt

euronews_icons_loading
Erste Frau zur Präsidentin Griechenlands gewählt
Copyright
AP
Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland hat ein neues Staatsoberhaupt. Erstmals in der Geschichte des Landes wurde eine Frau in den Präsidentenpalast gewählt. Die 63-jährige Juristin Ekaterini Sakellaropoulou wurde von den Abgeordneten in Athen mit 261 von 300 Stimmen gewählt. Sie wird ihr Amt in 7 Wochen antreten.

"Ich freue mich auf eine Gesellschaft, die die Rechte respektiert, so wie sie in unserer Verfassung festgeschrieben sind, die Grundrechtecharta der EU und die Europäische Menschenrechtskonvention", sagte die neu-gewählte Präsidentin.

"Fenster in die Zukunft geöffnet"

Sakellaropoulou kündigte an, das Bildungs-, Gesundheits- und Justizsystems verbessern zu wollen. Nach langen Jahren der Krise wolle das Land zielstrebig nach vorne schauen, erklärte Regierungschef Kyriakos Mitsotakis: "Heute hat sich ein Fenster in die Zukunft geöffnet. Unser Land startet optimistischer in das dritte Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts und die neue Präsidentin ist eine Person, die genau diesen Übergang in eine neue Ära symbolisiert."

EU Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen twitterte, man sei auf dem Weg in eine neue Ära der Gleichberechtigung.

Euronews-Reporterin Nikoleta Drougka ist vor Ort:

"Die Präsidentin tritt ihr Amt am 13. März an, wenn die Amtszeit des scheidenden Präsidenten Prokopis Pavlopoulos endet. Mit der Wahl dieser angesehenen Juristin möchte die Regierung die Rolle der Gerechtigkeit als Grundlage der Demokratie hervorheben. Insbesondere dann, wenn es um internationale Beziehungen und die nationalen Herausforderungen geht."

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.