Eilmeldung
This content is not available in your region

Öresundbrücke: Startschuss für 13-jährige Malerarbeiten

euronews_icons_loading
Öresundbrücke: Startschuss für 13-jährige Malerarbeiten
Copyright  SESVT
Schriftgrösse Aa Aa

Seit Juli 2000 verbindet die Öresundbrücke die dänische Hauptstadt Kopenhagen mit dem Großraum Malmö in Schweden. Pünktlich zum Jubiläumsjahr beginnen Malerarbeiten auf 300.000 Quadratmetern. Die Metallkonstruktion, die unter der Fahrbahn hängend die Eisenbahnschienen hält, wird aufgefrischt.

Die Dauer der Arbeiten ist auf 13 Jahre angesetzt. Ausgeführt werden sie von der dänischen Zweigstelle des deutschen Industriedienstleistungsunternehmen Muehlhan. Die Anstreicher werden auf Plattformen 20 Meter über der Ostsee arbeiten, in unmittelbarer Nähe fahren die Züge vorbei.

Bengt Hergart, Vorstandsmitglied des Brückenbetreibers, erläutert: „Wir schätzen die Gesamtkosten auf 300 Millionen dänische Kronen. (...) Wir haben die Kosten lange Zeit berechnet, da wird es keine Überraschungen geben.“

Um die Metallstreben gegen Wind und Sonne zu schützen, werden sie im Laufe der Arbeiten zweimal gestrichen.

Fast sieben Millionen Fahrzeuge überquerten die Brücke im vergangenen Jahr, das sind rund vier Millionen mehr als im ersten vollen Betriebsjahr 2001.