Eilmeldung
This content is not available in your region

Coronavirus: Europa fliegt seine Bürger aus Wuhan heim

euronews_icons_loading
Coronavirus: Europa fliegt seine Bürger aus Wuhan heim
Copyright  Boris Roessler/dpa via AP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Ausbreitung des Coronavirus in China veranlasst immer mehr Länder dazu, ihre Bürger aus der Millionenstadt Wuhan auszufliegen.

In Großbritannien landete am Freitag ein Charterflugzeug mit über 100 Passagieren, die aus Wuhan zurückgeholt wurden.

"98 Prozent der Menschen werden wieder gesund"

Der Mediziner Chris Whitty geht von einer Beruhigung der Lage aus:

"Wir wissen, dass die Sterblichkeitsrate bei zwei Prozent liegt. Aber das bedeutet, dass 98 Prozent der Menschen wieder gesund werden. Es ist zwar noch nicht hundertprozentig sicher, aber mit den Informationen, die wir haben, sieht es so aus, als würde es den erkrankten Menschen schon bald wieder besser gehen."

In der französischen Stadt Marseille ist ein Flugzeug mit rund 200 freiwilligen Heimkehrern aus Wuhan gelandet. Frankreichs Gesundheitsministerium teilte mit, einer der Passagiere hatte Symptome einer Infektion mit dem Virus gezeigt.

Der Staatsminister für Soziales und Integration in Hessen, Kai Klose, erklärt, dass man am Flughafen Frankfurt gut auf das Virus vorbereitet ist:

"Hier in Frankfurt/Main gibt es internationale Gesundheitsvorschriften, die uns zu besonderen Maßnahmen verpflichten. Wir verfügen über die nötige Infrastruktur, um auf ankommende Passagiere mit Infektionskrankheiten zu reagieren."

Notstand in Italien

In Italien wurde nach zwei bestätigten Fällen im eigenen Land der Notstand ausgerufen. Auf diese Weise soll die Koordinierung der Einsatzkräfte optimiert werden. Zudem stoppte die Regierung in Rom alle Flüge von und nach China.