Eilmeldung
euronews_icons_loading
Wasserwerfer gegen Demonstranten in Santiago de Chile

In der chilenischen Hauptstadt Santiago ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizisten gekommen. Die Demonstranten, die gegen Präsident Sebastián Piñera und für soziale Reformen auf die Straße gehen, warfen Steine. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein.

Der Präsident hat eine Verfassungsreform versprochen. Seit Monaten gibt es Proteste gegen die soziale Ungleichheit im Land.