Eilmeldung
This content is not available in your region

Intrige im saudischen Königshaus - Mitglieder der Königsfamilie verhaftet

euronews_icons_loading
Intrige im saudischen Königshaus - Mitglieder der Königsfamilie verhaftet
Copyright  Amr Nabil/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Saudi-Arabien sind mehrere hochrangige Mitglieder der Königsfamilie festgenommen worden. Ihnen wird eine Verschwörung gegen den König vorgeworfen.

Unter den Verhafteten sind auch der Bruder und der Neffe des 84 Jahre alten Königs Salman. Ihnen drohen nicht nur lange Haftstrafen, sondern möglicherweise auch die Todesstrafe.

Beide galten zeitweise als potenzielle Thronfolger. König Salman hat aber im Juni 2017, im Zuge einer Neuregelung der Thronfolge, seinen Sohn Mohammed bin Salman als Nachfolger bestimmt.

Bereits in der Vergangenheit war der mächtige Kronprinz Mohammed bin Salman gegen führende Mitglieder der Königsfamilie vorgegangen. Im Herbst 2017 ließ er mehr als 200 führende Persönlichkeiten des Landes im Luxushotel Ritz Carlton festsetzen.

Unter anderem wurde ihnen Korruption vorgeworfen. Erst nach Zusagen von Geldzahlungen wurden die Menschen, unter denen sich ebenfalls einige Mitglieder der Königsfamilie befunden hatten, wieder freigelassen.

Nach offiziellen Angaben hatten die Ausgleichszahlungen dem Königreich Einnahmen von mehr als 85 Milliarden Euro eingebracht. Beobachter sahen in dem Vorgehen den Versuch des damals noch neuen Kronprinzen MBS, seine Macht zu festigen.