Eilmeldung
This content is not available in your region

Begoña Gomez, Frau des spanischen Regierungschefs, positiv getestet

ARCHIV
ARCHIV   -   Copyright  Andrea Comas/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Madrid ist Begoña Gómez, die Frau des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez, positiv auf Covid-19 getestet worden. Das hat La Moncloa, das Amt des Regierungschefs, in der Nacht zum Sonntag mitgeteilt. Sowohl der Ministerpräsident als auch seine Frau würden die in Spanien geltenden Regeln beachten. An diesem Sonntag hatte Pedro Sánchez wegen der Coronavirus-Krise den Notstand ausgerufen und die bestehenden Regeln verschärft.

Begoña Gómez ist 45 und Mutter von zwei Kindern. Sie hat Marketing und internationale Politik studiert und wird von einigen mit Michelle Obama verglichen. Die Frau des sozialistischen Ministerpräsidenten war am 8. März bei der Demonstration zum Internationalen Freuentag, zu der sich etwa eine Million Menschen in Madrid versammelt hatten.

Vor wenigen Tagen war bekannt gegeben worden, dass Gleichstellungsministerin Irene Montero, die Lebensgefährtin des Vize-Regierungschefs Pablo Iglesias, sich mit SARS-CoV-2 infiziert hatte. Da der Parteichef der linken Partei UNIDAS PODEMOS deshalb eigentlich unter Quarantäne steht, gab es auch Kritik daran, dass Iglesias an diesem Samstag an der Krisensitzung der spanischen Regierung teilgenommen hatte. Auf Fotos und Videos war er an der Seite von Ministerpräsident Sanchez zu sehen.

Auf Twitter verteidigte sich Pablo Iglesias, der Regierungschef habe ihn gebeten, an der Sitzung teilzunehmen.

Spanien ist - Stand Samstag 14. März - mit mehr als 6.000 Covid-19-Infektionen das am stärksten betroffene Land in Europa nach Italien.

Auch Sophie Trudeau, die Ehefrau des kanadischen Regierungschefs, hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

.