Eilmeldung
This content is not available in your region

Wegen Coronavirus: Sommerferien im eigenen Land

euronews_icons_loading
-
-   -   Copyright  CHRISTOF STACHE/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Wie lange die Coronavirus-Pandemie noch den Alltag bestimmen wird, vermag niemand vorauszusagen. Auch dass während der Sommerferien noch Einschränkungen, etwa beim Reisen, gelten werden, ist nicht auszuschließen. Österreichs Gastwirte befürchten erhebliche Einbußen aufgrund ausbleibender Urlauber, insbesondere aus dem Ausland. Für Abhilfe könnten Landsleute sorgen: Mit Ferien vor der Haustür.

Elisabeth Köstinger, Österreichs Ministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, sagte: "Jeder, der einen Urlaub für den Sommer plant, sollte darüber nachdenken, ihn heuer in Österreich zu verbringen. Unser Land bietet für jedes Urlaubsbedürfnis, für jede Anforderung entsprechend auch ein Angebot."

Steuererleichterungen bei Urlaub im Inland?

Auch die Gastwirte selbst appellieren an die Bevölkerung, Ferienziel im Inland zu bevorzugen. "Ich hoffe, dass viele, viele Mitbürger das auch erkennen, dass es gar nicht notwendig ist, weit zu reisen, (...) dass hier unglaubliche tolle Dienstleistungsqualität und Herzlichkeit der Mitarbeiter vorhanden ist und man daher nicht weit reisen muss", so Klaus Hofmann, Geschäftsführer einer Ferienanlage in Frauenkirchen.

Aus Tirol wird sogar der Ruf laut, Menschen, die ihren Sommerurlaub im Inland verbringen, Steuervorteile zu gewähren.

Im Nachbarland Deutschland ließ der Vorsitzende der Bundesärztekammer Klaus Reinhardt verlauten, er glaube nicht, dass die Bevölkerung im Sommer schon wieder Urlaubsreisen unternehmen könne. Mehrere Verbände aus der Ferienbranche forderten die Bundesregierung in einer gemeinsamen Stellungnahme auf, eine Sofortlösung auf den Tisch zu legen, um die durch Ausfälle und Rückbuchungen verursachten wirtschaftlichen Schäden abzumildern.