Trump sagt, er nehme zur Covid-19-Vorbeugung Hydroxychloroquin

Donald Trump
Donald Trump Copyright Evan Vucci/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Kirsten Ripper mit AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das Malaria-Medikament #Hydroxychloroquin hat in Studien keine nachweisbare Verbesserung bei #covid-19-Patienten gezeigt.

WERBUNG

US-Präsident Donald Trump hat am Montagabend erklärt, er nehme zur Vorbeugung gegen Covid-19 das Malaria-Medikament Hydroxychloroquin. "Ich habe es die vergangenen anderthalb Wochen genommen. Eine Pille jeden Tag.", beteuerte Trump, der hinzufügte, er habe "null Symptome".

Zuletzt hatte sich eine Mitarbeiterin von US-Vizepräsident Mike Pence mit dem Coronavirus infiziert. Deshalb gingen viele Medien davon aus, dass SARS-CoV-2 auch im Weißen Haus zirkuliert.

Das Malaria-Medikament Hydroxychloroquin hat in Studien an Covid-19-Patienten keine wirkliche Verbesserung bei der Heilung gezeigt. In Frankreich ist der umstrittene Professor Raoult aus Marseille ein Verfechter der Behandlung mit Hydroxychrloroquin.

Im Internet gibt es viele Kommentare zur Aussage Trumps, er nehme Hydroxychloroquin. 

Viele Trump-Anhänger wollten sich jetzt sicher das Medikament besorgen, die Ärzte des Präsidenten seien aufgefordert, sich zu äußern. Das schreibt Glenn Kirschner von NBC.

Einige meinen, Trump wolle mit seiner Aussage Geld verdienen.

---

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Urin oder Viagra: Impfgegner schlucken alles Mögliche gegen Corona

1.122.501 Dollar: Die langen Rechnungen der Covid-19-Patienten

Empörung: Fast 100.000 Tote - und Trump spielt Golf