Eilmeldung
This content is not available in your region

Messer-Attacke von Reading: Anklage wegen dreifachen Mordes

euronews_icons_loading
Messer-Attacke von Reading: Anklage wegen dreifachen Mordes
Copyright  Steve Parsons/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Mahnwache haben am Wochenende Angehörige und Freunde der Opfer der tödlichen Messer-Attacke von Reading gedacht.

Bei dem Angriff vor einer Woche in der britischen Stadt hatte ein Mann in einem Park wahllos auf Menschen eingestochen. Drei starben, drei weitere erlitten schwere Verletzungen. Der Angreifer war unmittelbar nach dem Beginn der Attacke festgenommen worden.

Gegen ihn hat nun die Staatsanwaltschaft Anklage wegen dreifachen Mordes und dreifachen versuchten Mordes erhoben. Der 25-Jährige soll am Montag einem Richter in London vorgeführt werden, wie die britische Anti-Terror-Polizei mitteilte.

Psychische Probleme?

Für die Todesopfer, darunter ein britischer Lehrer und sein US-amerikanischer Freund, gab es bereits am Montag eine Schweigeminute nahe des Tatorts. Die drei Verletzten wurden laut Polizei inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich britischen Medien zufolge um ein Flüchtling aus Libyen, der dem Inlandsgeheimdienst MI5 bereits 2019 aufgefallen sein, weil er nach Syrien reisen wollte. Er sei aber nicht als gefährlich eingestuft worden. Er soll zudem unter psychischen Problemen leiden. Die Polizei stufte die Tat dennoch als "Terrorakt" ein.