EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Proteste in Belgrad - Vucic nimmt Corona-Ausgangssperre zurück

euronews
euronews
Copyright 
Von Ronald Krams
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach massiven Protesten hat Serbiens Präsident Aleksandar Vucic eine von ihm angekündigte Ausgangssperre wegen der Corona-Pandemie zurückgenommen

WERBUNG

Nach massiven Protesten hat Serbiens Präsident Aleksandar Vucic eine von ihm angekündigte Ausgangssperre wegen der Corona-Pandemie zurückgenommen.

Die Ankündigung hatte schwere Proteste ausgelöst. Tausende Menschen versammelten sich vor dem Parlament in der Belgrader Innenstadt.

Eine kleinere Gruppe militanter Demonstranten drang kurzzeitig in das Gebäude ein. Die Polizei löste die Kundgebung unter Einsatz von Tränengas auf. Nach offiziellen Angaben wurden 23 Menschen festgenommen. 43 Polizisten und mehrere Demonstranten erlitten Verletzungen.

Seit gut zwei Wochen stecken sich wieder um die 300 Menschen pro Tag nachweislich mit dem Coronavirus an. Besonders die Hauptstadt ist betroffen.

Vucic hatte am Dienstag erklärt, dass die Krankenhäuser in Belgrad bereits mit Patienten voll seien. Am Mittwoch wurden erneut 357 Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Serbien: Wut nach Freispruch für mutmaßliche Journalisten-Mörder

Teilweise Wahlwiederholung in Serbien

Schwere Ausschreitungen an Heiligabend in Belgrad