Eilmeldung
This content is not available in your region

"Potenziell gefährlich": Riesiger Asteroid 2020 ND fliegt heute an Erde vorbei

Simulation eines erdnahen Objekts durch einen Künstler aus dem Jahr 2019
Simulation eines erdnahen Objekts durch einen Künstler aus dem Jahr 2019   -   Copyright  AP/NASA/Goddard/University of Arizona
Schriftgrösse Aa Aa

Die National Aeronautics and Space Administration (NASA) hat davor gewarnt, dass sich ein massiver Asteroid der Erde nähert und am 24. Juli an unserem Planeten vorbeifliegen wird.

Es ist das größte Objekt, was in den kommenden Monaten der Erde in den kommenden Wochen nahekommt. Er wird sich der Erde den Berechnungen zufolge auf etwa 5 Mio. Kilometer nähern.

Der Asteroid mit dem Namen "2020 ND" wurde von der US-Raumfahrtbehörde auch als "potenziell gefährlicher" Asteroid (PHA) eingestuft, da er den Planeten bedrohen und schädigen könnte - sollte sich die Flugbahn auch nur geringfügig verändern.

In einer Erklärung der Raumfahrtbehörde hieß es, dass alle Orbits mit einem minimalen Umlaufbahn-Schnittpunktabstand (MOID) von 0,05 Astronomischen Einheiten (au) oder weniger an der Erde vorbeifliegen, als PHAs klassifiziert werden.

Der Asteroid, der am 24. Juli vorbeifliegen soll, ist zwischen 140 und 300 Meter lang und werde den Planeten in einer Entfernung von 0,034 au passieren, was 5.086.328 Kilometern entspricht.

2020 ND wird mit bloßem Auge zwar nicht zu erkennen sein, wer ein bisschen Glück hat, kann aber den Kometen Neowise im Himmel beobachten. Bilder des Gebildes mit einem langen Schweif sind seit mehr als 2 Wochen auch in den sozialen Medien zu sehen.

Neowise nimmt seit Donnerstag langsam an Leuchtkraft ab.

Eine kleine Auswahl der neuesten Bilder aus der Nachrichtenagentur AP.

John Locher/AP
Neowise mit seinem langen Schweif über einer Kunstinstallation in Las Vegas.John Locher/AP
Patrick Pleul/dpa via AP
Neowise über DeutschlandPatrick Pleul/dpa via AP
Laurent Gillieron/AP
Sonnenuntergang in der Schweiz, Neowise wird langsam sichtbar.Laurent Gillieron/AP