Eilmeldung
This content is not available in your region

Discos machen dicht: Die Covid-19-Lage in Europa

euronews_icons_loading
Nachtclub in Spanien (Archiv)
Nachtclub in Spanien (Archiv)   -   Copyright  Jesus Merida/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien sind wegen der derzeit etwa 3.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro Tag Nachtclubs geschlossen und ein weitgehendes Rauchverbot eingeführt worden. Wo kein Abstand eingehalten werden kann, darf an öffentlichen Orten auch draußen nicht mehr geraucht werden. So hoffen die Behörden, den dramatischen Anstieg der Ansteckungen eindämmen zu können. Diskutiert wird über die Öffnung der Schulen im September, die in Spanien - wie in Deutschland regional organisiert wird.

Kamil Zihnioglu/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Vor dem Louvre in ParisKamil Zihnioglu/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

In Frankreich gilt bei ebenfalls etwa 3.000 Neuinfektionen pro Tag in vielen Innenstädten Maskenpflicht - so auch auf den Champs Elysées in Paris. Da das Tragen von Masken aber nicht überall in der Stadt obligatorisch ist, sind nicht nur Touristen verwirrt.

Eine Frau meint: "Es ist ein bisschen unklar, wenn man von einem Quartier ins andere geht. An einem Ort muss man die Maske aufsetzen, am anderen nicht, Ein bisschen chaotisch."

Und eine andere Frau sagt: "Es wäre einfacher, wenn die Maskenpflicht überall eingeführt würde."

Discos und Nachtclubs in Italien bis zum 7. September dicht

In Italien müssen Masken in der Stadt von 18 Uhr bis 6 Uhr morgens getragen werden, Diskotheken bleiben nach einem Anstieg der Neuinfektionen in den kommenden drei Wochen geschlossen - mindestens bis zum 7. September.

Griechenland verlangt von immer mehr Einreisenden aus immer mehr Staaten weniger als drei Tage alte Tests - darünter aus Belgien, Tschechien und Schweden.

An deutschen Flughäfen müssen sich Rückkehrer aus Risikogebieten auf lange Wartezeiten einstellen, wenn sie getestet werden wollen.