Eilmeldung
This content is not available in your region

Ukraine feiert Unabhängigkeitstag - Präsident Selenskyj will Friedensprozess beschleunigen

euronews_icons_loading
Ukraine feiert Unabhängigkeitstag - Präsident Selenskyj will Friedensprozess beschleunigen
Copyright  Кадр из видео AP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Ukraine feiert ihren Unabhängigkeitstag. Mit dem Zerfall der Sowjetunion erlangte die Nation im Dezember 1991 ihre staatliche Unabhängigkeit. Richtig an Bedeutung gewann der Nationalfeiertag 2014. Damals annektierte Russland die südukrainische Halbinsel Krim und wenig später brach der Krieg im östlichen Donbass aus.

Die ukrainische Regierung unter Staatspräsident Wolodymyr Selenskyj will den Friedensprozess in der Ostukraine beschleunigen. Zuletzt hatte es einen Gipfel mit Russland, der Ukraine, Deutschland und Frankreich im vergangenen Dezember in Paris gegeben. Die aktuell seit über vier Wochen haltende Waffenruhe ist die längste seit 2014 und ein hoffnungsvolles Zeichen.

Dazu Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine:

"Ich möchte daran glauben, dass der Krieg in diesem Jahr endet. Ich möchte es wirklich glauben. Ehrlich gesagt glaube ich es wirklich. Ich will Ihnen jetzt keine Namen nennen, aber im Vergleich zur vorherigen Regierungsmannschaft wollte es niemand so sehr wie ich. Ich habe viel dafür getan, um den Prozess zu beschleunigen und Druck auszuüben".

Im Rahmen der Feierlichkeiten findet in Kiew der "Marsch der Verteidiger der Ukraine" statt. Angehörige von Gefallenen, Soldaten der ukrainischen Streitkräfte und Freiwillige marschieren durch das Zentrum der ukrainischen Hauptstadt. Gefeiert werden diejenigen, die seit 2014 für die Verteidigung des Landes kämpfen.

Veranstalter ist die "Bewegung der Veteranen der Ukraine". Im letzten Jahr nahmen rund 50.000 Teilnehmer an der Veranstaltung teil.