Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Portugal: Regierung stellt Corona-Maßnahmen für den Winter vor

euronews_icons_loading
Portugal: Regierung stellt Corona-Maßnahmen für den Winter vor
Copyright  Marta Temido
Schriftgrösse Aa Aa

Zwar ist die Corona-Lage in Portugal deutlich besser als im Nachbarland Spanien, doch auch die Regierung in Lissabon bereitet sich auf den Winter vor.

Generell sei das Land jetzt viel besser vorbereitet, als noch im März, so die Gesundheitsministerin im portugiesischen Fernsehen: "Wir haben 700 Beatmungsgeräte mehr. Im März haben wir 3000 Tests pro Tag durchgeführt, jetzt sind es 23.000. Wir wissen jetzt auch, dass Ausgangssperren weniger effektiv sind als noch in der Vergangenheit, alle Länder nehmen davon Abstand. Unabhängig davon kann es lokal und punktuell solche Maßnahmen geben."

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen war zuletzt auch in Portugal wieder gestiegen.

Die Gesamtzahl der Fälle pro Hunderttausend EinwohnerInnen ist laut dem "Europäischen Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten" mit rund 670 weniger als halb so groß wie in Spanien, aber doppelt so hoch wie in Deutschland. Die Sicherheitsmaßnahmen bei Öffnungszeiten von Geschäften, beim Alkoholkonsum und Versammlungen waren vor einer Woche verschärft worden.

Der neue Corona-Plan der Regierung sieht unter anderem vor, den Medikamentenvorrat für saisonale Krankheiten aufzustocken und die Behandlungsvorrichtungen für Nicht-Covid19-PatientInnen zu verbessern, etwa durch die Schaffung Covid-19-freier Krankenhausbereiche.