EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

"Die Pandemie macht uns noch kreativer"

Courtney Mills
Courtney Mills Copyright © EBU
Copyright © EBU
Von su
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eigentlich stand ja “Turandot” auf ihrem Programm, die Oper von Giacomo Puccini, im Opernhaus von Bari – gestrichen. Also stellte sich die Sopranistin Courtney Mills in Rom in eine prächtige Kulisse an der Piazza Navona und sang trotzdem.

WERBUNG

Eigentlich stand ja “Turandot” auf ihrem Programm, die Oper von Giacomo Puccini, im Opernhaus von Bari – gestrichen. Also stellte sich die Sopranistin Courtney Mills in Rom in eine prächtige Kulisse an der Piazza Navona und sang trotzdem.

Courtney Mills, Sopranistin:

„Die Botschaft, die ich zu vermitteln versuche, ist, dass Kreativität eine unserer Gaben ist, egal wie schlimm die Dinge werden, und ich habe das Gefühl, dass diese Zeiten alle zwingen, noch kreativer zu sein. Dann können wir machen, was wir gerne tun.“

Für Mills ist es nicht die erste philanthropische Musikdarbietung dieses Covid-19-Jahres in Italien. Passanten hörten – gratis – festliche Lieder wie White Christmas und Stille Nacht, Heilige Nacht.

su mit EBU

Weitere Quellen • EBU

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Steine, Metallstangen und Gummischläuche: Kunst auf 16.000 Quadratmetern in Basel

Covid-Krise: Ex-Premier Johnson entschuldigt sich für "Schmerzen und Verluste"

Maske ab: Slowenien erstattet tausende COVID-Bußgelder