Weihnachten im Stau: 10.000 LKW vor Dover

Weihnachten im Stau: 10.000 LKW vor Dover
Copyright AFPTV
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sie hatten sich auf ein Weihnachten mit der Familie gefreut.

WERBUNG

Die Grenze zwischen Dover und Calais ist wieder offen, aber ein Ende des Staus ist noch lange nicht in Sicht.

Frankreich hatte wegen der raschen Ausbreitung der neuen - und möglicherweise besonders ansteckenden - Corona-Variante in Großbritannien die Grenzen geschlossen und erst in der Nacht zum Mittwoch wieder geöffnet.

Statt mit ihren Familien Weihnachten zu feiern, sind Tausende Trucker nun in Dover gefangen. Cristian Holban aus Rumänien hatte sich Heiligabend anders vorgestellt: "Man hätte uns früher Bescheid geben müssen. Nicht einfach so die Grenze dicht machen. Das haben wir nicht verdient. - Wir wollten nur ein oder zwei Wochen bei der Familie sein und dann wieder zurückfahren."

Es wird geschätzt, dass sich 8.000 bis 10.000 Lastwagen vor Dover stauen. Es wird noch Tage dauern, bis sich der Rückstau auflöst.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dringend gesucht: LKW-Fahrer, die den Briten ihre Waren bringen

Zwischen Warmherzigkeit und Wagemut: Wie Freiwillige das Fest retten

Von der Leyen: "Liebe und Mitgefühl sind ansteckender als das Virus"