Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nach Votum im Unterhaus: Boris Johnson unterzeichnet Post-Brexit-Deal

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Nach Votum im Unterhaus: Boris Johnson unterzeichnet Post-Brexit-Deal
Copyright  Alberto Pezzali/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved

Das britische Unterhaus hat das Brexit-Handelsabkommen gebilligt. Die Abgeordneten stimmten in zweiter Lesung mit klarer Mehrheit für das von Premierminister Boris Johnson vorgelegte EU-Gesetz.

521 Abgeordnete stimmten für, 73 gegen den Deal. Kurz darauf hat Boris Johnson den Vertrag mit der EU unterzeichnet.

Mit diesem Gesetz werden wir ein guter Nachbar sein, der beste Freund und Verbündete, den die EU nur haben kann. Wir werden Hand in Hand arbeiten, wann immer unsere Werte und Interessen übereinstimmen – und wir erfüllen den Wunsch des britischen Volkes, nach eigenen Gesetzen zu leben, die von ihrem eigenen und souveränen Parlament gemacht werden.
Boris Johnson
Britischer Premierminister

Nachdem in der Nacht Königin Elizabeth II. das Gesetz abgesegnet und somit den Royal Assent gegeben hat, kann es Gesetz in Kraft treten.

Premierminister Johnson hatte mit viel Pathos im Unterhaus für den Deal geworben - als historische Chance und nationale Erfüllung gleichermaßen.

Die EU-Spitze hatte den Brexit-Handelspakt schon unterzeichnet, das signierte Exemplar des Vertrages war von der britischen Luftwaffe nach London geflogen worden. Die EU Mitgliedsstaaten und das EU Parlament werden erst Anfang Januar abstimmen, bis dahin gilt das Abkommen von seiten der EU als vorläufig.