Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Spanische Polizei löst Rave-Party bei Barcelona auf

euronews_icons_loading
Rave Party
Rave Party   -   Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Nähe von Barcelona haben trotz nächtlicher Corona-Ausgangssperre Hunderte Menschen in einer Lagerhalle eine tagelange Rave-Party gefeiert. Die Polizei löste die Massenfeier erst 36 Stunden nach den ersten Anrufen besorgter Anwohner auf.

Anwohner berichten, dass zeitweise bis zu 1000 Menschen an der Party in der Kleinstadt Llinars de Vallès etwa 40 Kilometer nordwestlich der Touristenmetropole Barcelona teilnahmen.

Vor dem Gebäude standen etwa 200 Fahrzeuge auch mit ausländischen Nummernschildern. Die Party sollte eigentlich bis zum 4. Januar andauern.

"Wir wussten, was wir riskieren, aber wir wollten kommen und feiern. Alles ist blockiert, auch die Welt der Kultur. Wir wollten die Veranstalter unterstützen".

"Wir haben ein Jahr alles entbehrt. Ich konnte Silvester nicht ohne eine Party feiern".

Die Polizei konnte das Gelände erst nach mehrmaliger Aufforderung räumen. Die Regionalregierung kündigte eine Untersuchung an. Zudem wird ermittelt, wer die Party organisiert hat. Dem Veranstalter droht ein Bußgeld von bis zu 600 000 Euro.