Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Wir haben es satt!"-Demo für Agrarwende in Berlin

Von Euronews mit Afp
euronews_icons_loading
Blick aufs Kanzleramt mit Fußabdrücken und Wäscheleinen
Blick aufs Kanzleramt mit Fußabdrücken und Wäscheleinen   -   Copyright  Nick Jaussi/www.wir-haben-es-satt.de
Schriftgrösse Aa Aa

Landwirte, Tier- und Umweltschützer haben in Berlin vor der CDU-Zentrale und dem Kanzleramt für eine Wende in der Agrar- und Ernährungspolitik demonstriert.

Das Bündnis "Wir haben es satt!" hatte zu der Protestaktion aufgerufen. Die Großkundgebung findet jedes Jahr anlässlich der Agrarmesse "Grüne Woche" statt, fiel diesmal aber Corona-bedingt deutlich kleiner aus als sonst. Stattdessen hingen Tausende Fußabdrücke auf Wäscheleinen vor dem Kanzleramt.

Zum Auftakt des Superwahljahres hatte das Bündnis eine klare Botschaft an die CDU, die in Berlin gerade ihren neuen Parteichef Armin Laschet gewählt hat. "Die unionsgeführte Agrarpolitik setzt auf billig und auf Massenproduktion", so die Sprecherin Saskia Richartz. "Sie sperrt viel zu viele Tiere in kleine Ställe. Wir fordern ein Umdenken in der Agrarpolitik hin zu regionaler bäuerlicher Landwirtschaft."

Nick Jaussi/www.wir-haben-es-satt.de
Statements auf der LeineNick Jaussi/www.wir-haben-es-satt.de

"Lieber Gülle am Schuh als CDU"

Wegen der Pandemie hatten die Veranstalter dazu aufgerufen, nicht zu der Demonstration nach Berlin zu kommen, sondern stattdessen unter dem Motto "Agrarindustrie abwählen – Agrarwende lostreten!“ Bilder mit Fuß- und Stiefelabdrücken, Treckerspuren sowie Botschaften nach Berlin zu schicken.

"Insekten retten", "kleinbäuerliche Strukturen statt Agrarsteppen", "lieber Gülle am Schuh als CDU" oder "Bewegungsfreiheit auch für Schweine" war vor dem Kanzleramt zu lesen. Eine Familie aus Hamburg hat Agrarwende-Botschaften von vier Generationen – von drei bis 93 Jahre – eingesandt.

Beteiligt am Bündnis "Wir haben es satt" sind rund 60 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Naturschutz und Gesellschaft.