Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

5-Sterne-Bewegung unterstützt Mario Draghi

euronews_icons_loading
5-Sterne-Bewegung unterstützt Mario Draghi
Copyright  Michael Probst/AP
Schriftgrösse Aa Aa

In Italien hat die geplante Regierung von Mario Draghi die Unterstützung der Fünf-Sterne-Bewegung. Das ergab eine Abstimmung der Parteimitglieder, wie die linkspopulistische Partei in Rom mitteilte. Demnach stimmten rund 59 Prozent der teilnehmenden Mitgleider mit Ja. Die Partei ist stärkste Kraft im Parlament.

Draghis Position gestärkt

Mit der Zustimmung der Sterne-Bewegung erhält der frühere Chef der Europäischen Zentralbank ein weiteres positives Signal, dass er mit einer großen Mehrheit im Parlament rechnen kann. Als Bedingung für eine Unterstützung Draghis hatte die Fünf-Sterne-Bewegung die Schaffung eines mächtigen Ministeriums für eine ökologischen Wende verlangt.

5-Sterne-Politiker tritt ab

Dennoch blieb die Zustimmung nicht ohne Folgen. In einer Videobotschaft verkündete der prominente Fünf-Sterne-Politiker Alessandro Di Battista seinen Rückzug:

"Mein politisches Gewissen kann das nicht verkraften. Seit einiger Zeit kann ich die Ansichten der Fünf-Sterne-Bewegung nicht teilen. Ich kann nicht anders als abzutreten."

Auch zahlreiche andere Parteien hatten in den vergangenen Tagen ihre Zustimmung signalisiert, darunter die Linke, die Christdemokraten, die Forza Italia von Silvio Berlusconi und die rechte Lega.