Eilmeldung
euronews_icons_loading
Kaschmir: Iglu-Café im Urlauber-Hotspot

Das Vorbild waren Iglu-Hotels in der Schweiz, genauer gesagt in Zermatt: Im indisch kontrolliertren Teil Kaschmirs hat in einem Urlaubsgebiet das erste Iglu-Café seine Pforte geöffnet.

Allerdings gibt es dort in Gulmarg weder Raclette noch Käsefondue, sonndern einheimischen Tee und lokal geprägtes Essen. Der Kopf hinter der Idee ist Syed Waseem Shah, der eigentlich eine Hotelkette leitet, sich aber gerne von seinen Europareisen inspirieren lässt. Nach 15 Tagen Bauzeit war das Café betriebsbereit.

Schwierigkeiten bereitete allerdings der Pulverschnee. Weil es an Masse mangelte, musste der Konstruktion zur Hälfte Wasser beigefügt werden.