Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Daft Punk" verkünden Trennung: So reagieren die Fans

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa, afp
euronews_icons_loading
"Daft Punk" verkünden Trennung: So reagieren die Fans
Copyright  Matt Sayles/Invision/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Seit Jahren hatten Fans weltweit auf ein Comeback gehofft. Jetzt hat das französische Elektro-Duo „Daft Punk“ seine Trennung angekündigt. Nach 28 Jahren Musikgeschichte, zahlreichen Welthits und Auszeichnungen ist Schluss.

Video zum Abschied

Am Nachmittag veröffentlichten die Musiker ein kryptisches Video mit dem Titel "Epilogue" auf Youtube. Kurz darauf bestätigte dann ihre Pressesprecherin die traurige Nachricht: Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo gehen von nun an getrennte Wege.

28 Jahre Musikgeschichte

Die beiden Franzosen hatten "Daft Punk" 1993 gegründet - im Alter von 17 und 18 Jahren.

"Wir hatten damals noch keinen Namen. Also nahmen wir einfach eine Kritik eines britischen Magazins an unserer ersten Single. Sie hatten sie als, 'daft punk', also 'idiotischen Punk', bezeichnet"
Thomas Bangalter
Musiker und Mitglied von "Daft Punk"

Heute, 28 Jahre später, gelten die beiden als die einflussreichsten Größen in der Elektroszene überhaupt. Mit Welthits wie "One More Time", "Around the World" und "Get Lucky" brachen sie Rekorde.

Pioniere des "French Touch"

"Daft Punk" galten als wichtige Vertreter der Musikströmung "French Touch", die House-Musik seit den 1990er Jahren nicht nur in Frankreich beliebt machte. Bereits 2013 veröffentlichten sie ihr viertes und letztes Studioalbum „Random Access Memories“, aus dem auch der Hit „Get Lucky“ stammt.

Seitdem hatten die Fans auf ein Comeback gehofft. Gerüchte, dass die beiden beim "Super Bowl" als Halbzeit-Überraschungsact auftreten sollten, hatten sich letztendlich nicht bestätigt.

"Daft Punk" gaben sich stets geheimnisvoll. In der Öffentlichkeit traten sie fast immer mit roboterartigen Helmen auf. Sie sind also weltbekannt, können sich aber meist unerkannt bewegen.

Die Reaktionen der Fans

Die Botschaft von der Trennung des legendären Duos hat auf Twitter eine Flut bestürzter, trauriger, aber auch kreativer Tweets von Fans und Wegbegleitern der beiden Musiker ausgelöst.

"Wie, es ist vorbei? Ich dachte, Roboter sind unsterblich?"
"Daft Punk hat es offensichtlich nicht ertragen, dass die ganze Welt seit einem Jahr Maske trägt."