Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Putin-Gegner Nawalny ins Straflager verlegt

euronews_icons_loading
Nawalny kommt in Straflager östlich von Moskau
Nawalny kommt in Straflager östlich von Moskau   -   Copyright  Alexander Zemlianichenko/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Der inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny ist in ein Straflager in der Nähe von Moskau gebracht worden. Er werde in dem rund hundert Kilometer östlich der Hauptstadt gelegenen Lager seine Haftstrafe verbüßen, berichtete die Nachrichtenagentur RIA unter Berufung auf eine Kommission, die die Rechte russischer Gefangener vertritt.

Nawalnys Familie, Freunde und Anhänger fürchten um sein Leben, weil die Straflager in Russland als "Hölle auf Erden" gelten. In diesem Lager, dem Straflager 2 der Stadt Pokrow, sollen etwa 800 Männer einsitzen.

Am Samstag vor einer Woche hatte ein Moskauer Gericht die Straflagerhaft gegen Nawalny bestätigt. Der Putin-Kritiker war wegen angeblicher Verstöße gegen seine Bewährungsauflagen zu mehr als zweieinhalb Jahren Haft in einem Straflager verurteilt worden.

Das wurde international scharf verurteilt und löste Massenproteste in Russland aus. Die Verurteilung wird vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte als ungerechtfertigt angesehen.