Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ein Monat Lockdown in Paris: Diese Regeln gelten ab dem 20. März

In Paris kurz vor dem Lockdown
In Paris kurz vor dem Lockdown   -   Copyright  Michel Euler/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Am Donnerstag hatte Frankreichs Premierminister Jean Castex die neuen Corona-Regeln angekündigt - die wichtigste betrifft ein Drittel aller Französinnen und Franzosen, die sich in Paris sowie den umliegenden Départements ab Samstag nur noch in einem Umkreis von 10 Kilometern bewegen dürfen. Zudem werden die nicht-essentiellen Geschäfte geschlossen.

An diesem Freitag hat die Regierung mit Vertreter:innen der vom Lockdown betroffenen Branchen beraten - und die Medien berichten über die ersten Ausnahmen. So sollen Friseursalons doch geöffnet bleiben - ob auch Kosmetikstudios weiterhin offen bleiben können, war zunächst nicht klar. Auch Blumenläden und Gartencenter sollten nicht geschlossen werden.

Die strengeren Regeln gelten mindestens vier Wochen lang. Neben der Ile-de-France, also dem Großraum Paris, betrifft der Lockdown die nordfranzösische Region Hauts-de-France, Seine-Maritime, Eure und die südfranzösische Region Alpes-Maritimes.

"Mist, ein Monat" steht auf der Titelseite der LIBERATION aus Paris zum "Reconfinement", dem erneuten Lockdown..

Castex: "Bremsen ohne einzusperren"

Regierungschef Jean Castex gab die Parole "freiner sans enfermer" aus, man wolle die Pandemie "bremsen, ohne einzusperren". Eine Ausgangssperre nur am Wochenende - wie sie bisher in Pas-de-Calais und um Nizza galt - reiche nicht mehr aus, meinte der Premierminister.

Fast 35.000 tägliche Neuinfektionen

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus war in Frankreich auf fast 35.000 in die Höhe geschnellt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in vielen Vororten von Paris bei über 500, im Zentrum der Hauptstadt bei über 400 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Bisher kaum Patient:innen verlegt

Die Krankenhäuser im Großraum Paris sind wegen der vielen Covid-19-Patientinnen und -Patienten überlastet. Bisher wurden aber nur sehr wenige Erkrankte in andere Gebiete verlegt - vor allem weil zur Zeit die Familien der Patientinnen und Patienten zustimmen müssen, was aber offenbar kaum jemand tut.

Schulen und Kitas bleiben offen

Grundschulen und Kitas bleiben offen. Für Jugendliche gibt es weiter Wechselunterricht. Auch Studierende dürfen einen Tag pro Woche an die Uni. Das war nach einer monatelangen Schließung der Hochschulen eingeführt worden. In der Mensa können Studierende weiterhin eine Mahlzeit pro Tag für 1 Euro abholen.

Anders als während des Lockdown vom Frühjahr 2020, als die Menschen in ganz Frankreich die Wohnungen nur eine Stunde pro Tag verlassen durften, können die Bewohnerinnen und Bewohner der Regionen im Lockdown diesmal mit einem ausgefüllten Formular tagsüber länger nach draußen.

Um nachzuschauen, wie weit der 10-Kilometer-Umkreis geht, bietet LE PARISIEN ein Tool an.

Viele Züge gen Westen und Flüge nach Korsika ausgebucht

Nach der Ankündigung des Lockdown im Großraum Paris hat - wie vor einem Jahr - ein Run auf Züge in Richtung Westen - zum Beispiel nach Nantes und an die Atlantikküste eingesetzt. Wegen der riesigen Nachfrage stiegen laut LE PARISIEN die Preise für Flüge nach Korsika auf über 500 Euro.

Einige Politiker meinen gar, die Regierung müsse etwas gegen die Flucht aus den Gebieten im Lockdown unternehmen - aus Respekt gegenüber denen, die sich an die Regeln halten.

Mehrere Virologen halten dagegen, die Menschen, die aus ihren engen Wohnungen in Paris aufs Land reisten, stellten keine zusätzliche Gefahr für epidemiologische Lage dar.

Wo immer es möglich sei, sollen die Französinnen und Franzosen im Homeoffice arbeiten und bestenfalls einen Tag pro Woche an den Arbeitsplatz kommen. Zudem werden die Regeln für Kantinen verschärft.

Die "gute" Nachricht, die Ministerpräsident Jean Castex angekündigt hat, ist, dass die nächtliche Ausgangssperre für alle in Frankreich wegen des Frühlings und der bevorstehenden Zeitumstellung von 18 auf 19 Uhr verlegt wird.