Eilmeldung
euronews_icons_loading
Freude in Minneapolis über Urteil im Fall Floyd

Freude in Minneapolis über das Urteil im Fall George Floyd: Der weiße Ex-Polizist Derek Chauvin wurde für schuldig befunden, den Afroamerikaner Floyd bei einem Polizeieinsatz im vergangenen Mai getötet zu haben. Der Tod Floyds hatte in den USA die Proteste der Black-Lives-Matter gegen Rassismus und rassistische Polizeigewalt ausgelöst. Viele sehen das Urteil gegen Chauvin als wichtigen Etappensieg im Kampf gegen Rassismus.

Auf dem "George Floyd Platz", wo Floyd starb, feierten einige, indem sie 20-Dollar-Scheine in die Luft warfen. Floyd war festgenommen worden, weil die Beamten ihn verdächtigten, mit einem falschen 20-Dollar-Schein bezahlt zu haben.